Mittwoch, 23 Mai 2018 12:53

„Heile Welt“ in der Blackboxx am 25. Mai / Neue Stücke auf der Studiobühne der Filmschauspielschule Berlin

Die Krankenschwester Judith hat den jungen Mann die letzten Monate bis zu seinem Tod gepflegt. Nach seiner Beerdigung taucht Ronald in Judiths Gedanken auf: Er fordert die schonungslose Auseinandersetzung, die er in den letzten Wochen seines Lebens nicht mehr führen konnte – über Schuld und Angst, über Scheitern und Ohnmacht, aber auch über das Recht, ein Leben so zu leben, wie man es sich wünscht.

Die beiden Jung-Schauspieler Helene Frank in der Rolle der Krankenschwester Judith und Marvin Münstermann als Ronald Akkermann entspinnen dabei einen emotionsgeladenen Dialog auf der Bühne, bei dem es um verletzte Gefühlte, unterdrückte Wut, Trauer, Misstrauen, Hilflosigkeit und allem voran natürlich um die Endlichkeit des Lebens geht. „Eine HIV-Infektion ist heute eine behandelbare Krankheit, sofern sie frühzeitig erkannt und behandelt wird. Dadurch ist eine neue Sorglosigkeit im Umgang mit dem Virus entstanden“, erklärt Norbert Ghafouri, der die literarische Vorlage in ein Konversationsstück für zwei Akteure umgeschrieben hat, und ergänzt: „Gleichzeitig hat sich die Zahl der Todesfälle unter Jugendlichen seit 2011 verdreifacht. Viele Infizierte wissen nicht einmal von ihrer Infektion. Kein Anlass also, sich in Sicherheit zu wiegen – das macht die Geschichte von Ronald Akkermann immer noch so brandaktuell!“.

Die Vorstellungen im Blackboxx Theater kosten 10 Euro / ermäßigt 5 Euro. Eine Reservierung wird empfohlen. Weitere Termine: 17. August, 14. September, 12. Oktober. Karten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie unter www.blackboxxberlin.de, „Blackboxx“ – Theater in der Mecklenburgischen Straße, Mecklenburgische Str. 32, 14197 Berlin

Präsentation der Semesterarbeiten auf der Studiobühne

Auch die anderen Schüler der Filmschauspielschule Berlin stellen ihr Können und Talent unter Beweis. Die TV- und Theaterstars von morgen präsentieren ihre Semesterarbeiten vom 28. Mai bis 5. Juni auf der Studiobühne vor Publikum. „Bei den Auftritten auf unserer Studiobühne können unsere Studenten das Erlernte aus dem letzten Semester endlich vor Publikum präsentieren – und so quasi den Ernstfall proben“, sagt Norbert Ghafouri, „Das ist immer ein ganz besonderes Highlight, wenn das Einstudierte endlich vom Probenraum auf die Bühne kommt und die Schüler Feedback vom Publikum erhalten.“

Aufführungstermine: http://www.filmschauspielschule.de/schauspielschule-fuer-film-und-theater/meldungen/praesentation-der-semesterarbeiten/2018/05/28/ Informationen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 31016571

Über die Filmschauspielschule Berlin

Die Filmschauspielschule Berlin besteht seit April 2005. Als erste Schauspielschule Deutschlands bietet sie eine umfassende und vollwertige Schauspielausbildung mit der Ausrichtung auf eine berufliche Karriere sowohl in Theaterhäusern als auch beim Film und Fernsehen. Die erfolgreichen Absolventen der Filmschauspielschule Berlin geben diesem Konzept Recht. Fachleute aus der Praxis schaffen einen bestmöglichen Lernerfolg und bereiten die Studenten optimal auf ihre Arbeit als Schauspieler vor. Ein kreatives und lernfreundliches Arbeitsklima und angenehme Räumlichkeiten runden das Gesamtbild der Filmschauspielschule Berlin ab.

Über Die WOHNKOMPANIE Berlin GmbH

Die WOHNKOMPANIE Berlin GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft der international tätigen Zech Group (Bremen). Seit 2011 entwickelt das inhabergeführte Unternehmen wertorientierte Wohnquartiere für Eigennutzer und Investoren in Berlin und Umgebung, darunter den Oskar Helene Park in Berlin-Dahlem. Besonderen Wert legt das Unternehmen dabei auf eine nachhaltige, energieeffiziente Bauweise in erstklassigen Lagen, die einen Werterhalt für die Zukunft versprechen.

Mit der WOHNKOMPANIE Berlin sowie den Pendants in „Nord“, „NRW“, „Wien“ und „Rhein-Main“ bündelt die Zech Group, ein international agierendes, inhabergeführtes und breit diversifiziertes Bau- und Immobilienunternehmen, ihre Immobilien-Expertise im Bereich Wohnungsbau. Die WOHNKOMPANIE ist Teil des Geschäftsbereichs Real Estate der Zech Group und profitiert von deren Netzwerk und Finanzstärke. Zur Unternehmensgruppe gehören auch die Gewerbe-Experten Art-Invest Real Estate, die u.a. den Neubau der Deutschen Bank an der Otto-Suhr-Alle realisiert haben.

www.wohnkompanie.de

www.filmschauspielschule.de

Gelesen 268 mal