Mittwoch, 12 September 2018 13:17

Harter Tobak: Streetart-Workshops für Erwachsene und Kinder

Das Who‘s who der Berliner Streetart-Szene hat den einstigen Produktionshallen und Werkstätten der alten Tabakfabrik an der Mecklenburgischen Str. 32 in den vergangenen Wochen einen neuen Anstrich verpasst. Dabei herausgekommen ist eine einzigartige Open Air Galerie, die zu Pfingsten bereits die imposante Kulisse für das Abschluss-Event des ersten Berlin Mural Fests (www.berlinmuralfest.de) war. Mit Unterstützung der WOHNKOMPANIE Berlin, die das Areal als neues Gewerbequartier entwickelt, haben einige der im Berlin Art Bang e. V. organisierten Künstler sich dort ihre Sommer-Ateliers eingerichtet.

Jetzt stellen sie Interessenten aus der Nachbarschaft und ganz Berlin ihre Arbeit vor – auf exklusiven Führungen und Events. Unter dem Motto „Harter Tobak - Urban Art 4 Kidz“ finden z.B. noch bis Ende September Touren sowie kostenlose dreistündige Sommer-Workshops für Kinder und Jugendliche statt. Dabei können die Jugendlichen an der Seite der namhaften Streetart-Künstler nicht nur die Kunstwerke entdecken, sondern auch selbst Hand anlegen und einmal – ganz legal! – die Wände der alten Tabakfabrik mit Graffiti besprühen. Die nächsten Termine für Kinder finden jeweils mittwochs am 15.08., 29.08. und 12.09. um 11 Uhr statt (Teilnahme nach Anmeldung). Damit auch Erwachsene sich dem Thema Graffiti-Kunst und Streetart nähern können, bieten die Künstler zudem im Rahmen der Workshops „Art 4 Adultz“ am 19.08., 25.08., 26.08., 02.09., 09.09. und 15.09. um 14 Uhr mehrstündige Führungen mit anschließendem Graffiti-Workshops an. Die Touren finden auf Spendenbasis statt, für die Workshops sind 12 Euro Unkostenbeitrag angesetzt. Wer Glück hat, kann bei den Terminen auch einigen der berühmtesten Streetart-Künstlern über die Schulter schauen, denn im Rahmen des Projekts „Feel Free To Paint – Malen auf der Tabakfabrik“ wird anderen Kreativen die Möglichkeit geboten, sich auf den Wänden der stillgelegten Reemtsma-Fabrik zu verewigen – zumindest bis zum Abriss der Gebäude.

Das ‚Malen‘ geschieht nach Anmeldung, damit die Flächen auch sinnvoll unter allen Künstlern aufgeteilt werden können. Bei speziellen Veranstaltungen darf auch die Öffentlichkeit die riesige Open-Air-Galerie im Wilmersdorfer Ortsteil Schmargendorf bewundern, so etwa beim „Graffiti-Jam“ am 25. und 26. August und zum Kunstmarkt der etwas anderen Art „Kunst im Kiez – Urban Art Market“ am 15. September. Der Eintritt ist jeweils frei. Zum Ende des Urban Art-Sommers in der alten Tabakfabrik findet am 28., 29. und 30.09. eine Gruppenausstellung unter dem poetischen Titel „Passengers of a Kaleidoscopic Journey“ statt. In Kooperation mit der international tätigen Fotografin und Kuratorin Semra Sevin (www.semrasevin.com) werden Streetart, Malerei, Fotografie, Skulpturen, Videoprojektionen und Installationen von Künstlern aus Berlin, Los Angeles und Istanbul gezeigt. Die Öffnung der Ausstellung in der 40. Kalenderwoche ist auf Anfrage ebenfalls möglich. Anfang Oktober gastiert zudem der italienische Kunstverein „Peninsula“ mit ihrer Ausstellung „Dotland II“ auf dem Areal der WOHNKOMPANIE Berlin. Details werden separat kommuniziert.

DIE WOHNKOMPANIE

Berlin ist seit 2014 Eigentümer des ehemaligen Reemtsma-Areals in Berlin Schmargendorf. Die Projektentwickler haben einen Teil des Geländes dem Berlin Art Bang e.V. und seinen Künstlern für die Sommermonate zur Zwischennutzung überlassen. Ab November 2018 wird dort mit dem Rück- und Umbau begonnen. Auf dem gut 7,4 ha großen Areal wird ein modernes, citynahes Gewerbequartier entstehen. DIE WOHNKOMPANIE Berlin GmbH & Co. KG ist eine Beteiligungsgesellschaft der international tätigen Zech Group aus Bremen, die aktuell der größte Projektentwickler Deutschlands ist (s. bulwiengesa 2018/Immobilienzeitung v. 19.7.2018).

Fakten rund um das ehemalige Reemtsma-Areal

• Lage: Mecklenburgische Straße 32 in Berlin-Schmargendorf (Charlottenburg-   Wilmersdorf)

• Auf dem Areal befinden sich ein Hochlager, mehrere Hallen, ein Bürohaus         und Nebengebäude wie ein Tiefbrunnen sowie Parkplätze.

• Erwerb durch DIE WOHNKOMPANIE Berlin GmbH im November 2014

• Geplant ist ab Ende 2018 der Start der Abriss- und Umbauarbeiten, u.a. für     den Neubau von Büros und Spezialimmobilien für nichtstörende Industrie,       Gewerbe und Handwerk sowie Kulturflächen. Das Bürohaus wurde                     vollständig saniert und ist vermietet.

• Fertigstellung der Gesamtentwicklung geplant bis 2023/2024

www.wohnkompanie.de

Gelesen 292 mal