Mittwoch, 24 April 2019 08:12

Zossener Höfe mit 215 Mietwohnungen fertig

Das Wohnquartier Zossener Höfe ist ein Musterbeispiel für die Kooperation von privaten und städtischen Wohnungsbaugesellschaften: Errichtet durch die private KW-Development, hat die städtische STADT UND LAND die 215 Wohnungen an der Zossener Straße nun Ende März nach einer Rekordbauzeit von nur 18 Monaten übernommen und vermietet derzeit die 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen. Die Hälfte von ihnen ist durch das Land Berlin gefördert worden und kann daher mit Wohnberechtigungsschein preisgedämpft für 6,50 Euro je Quadratmeter angemietet werden. Die Miete in den frei finanzierten Wohnungen beträgt durchschnittlich 10 Euro je Quadratmeter. Derzeit sind bereits 151 Einheiten vergeben, die ersten Bewohner zogen noch am 30. März ein.

Die Mieter können sich auf eine hochwertige Bauqualität und umfassenden Wohnkomfort freuen: „Die Gebäude sind in Massivbauweise errichtet worden und erfüllen selbstverständlich die aktuellen Anforderungen an Dämmung und Heizung. Zudem verfügen alle Wohnungen über Balkone bzw. im Dachgeschoss über Terrassen und private Gärten im Erdgeschoss“, erläutert Jan Kretzschmar, Geschäftsführer der KW-Development. Zusätzlich sind die Erdgeschosswohnungen komplett barrierefrei, alle Etagen sind zudem bequem per Fahrstuhl erschlossen. Kretzschmar weist auf einen weiteren Vorteil der Zossener Höfe hin: Die gute und einfache Möblierbarkeit, die bei der Gestaltung der Grundrisse bedacht wurde. „Die effizienten Grundrisse ermöglichen den Nutzern eine optimale Ausnutzung der Wohnfläche – und das kommt bei den Mietern augenscheinlich sehr gut an“, lobt Kretzschmar das hervorragende Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen Projektentwicklung und Projektteam. Abgerundet wird der Wohnkomfort durch separat nutzbare Abstellräume im Keller, durch Fahrradabstellplätze für jede Wohnung und PKW-Stellplätze vor der Tür.

Anne Keilholz, Geschäftsführerin der STADT UND LAND, sagte anlässlich der Übergabe des Quartiers Zossener Höfe: „Marzahn-Hellersdorf ist ein Schwerpunkt unserer derzeitigen Neubautätigkeit. Auch mit diesem schlüsselfertigen Ankauf von einem verlässlichen Partner bekräftigen wir unser Engagement für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Insgesamt wollen wir im Bezirk knapp 1.900 neue Wohnungen errichten. Ein zentrales Anliegen ist für uns auch dabei, für möglichst viele alte und neue Berlinerinnen und Berliner bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“.

Jan Kretzschmar, Geschäftsführer der KW-Development GmbH, erklärte: „Wir haben in bewährter Partnerschaft mit der STADT UND LAND in der Rekordzeit von nur 18 Monaten ein qualitativ und gestalterisch hochwertiges Wohnquartier errichtet. Die positiven Reaktionen der neuen Bewohner bestätigen unser Konzept, das eine fühlbar gute Bauqualität mit effizienten Grundrissen und weiteren Komfortmerkmalen wie Balkonen und Aufzügen verbindet.“

Die Zossener Höfe wurden in enger Abstimmung mit der STADT UND LAND geplant und errichtet. Das architektonisch und städtebaulich anspruchsvolle Ensemble nimmt mit seinen zwei U-förmigen Hofhäusern sowie den zwei Stadtvillen die offene Struktur der Umgebung auf und ermöglicht den Bewohnern so ruhiges Wohnen um einen begrünten Innenhof. Die Architektur des Ensembles aus der Feder des Architekturbüros Archecon setzt auf ein klares Design mit hellen Fassaden und farblich abgesetzten Sockelgeschossen und greift die umgebende Natur mit dem parkähnlichen Innenhof wieder auf. Insgesamt bieten die Zossener Höfe eine Gesamtwohnfläche von 14.675 m², die sich auf 215 Mietwohnungen mit Größen von ein bis fünf Zimmern verteilen.

Über die Zossener Höfe, Zossener Straße 147-151, 12629 Berlin

• Insgesamt 215 Mietwohnungen mit 14.675 m² Gesamtwohnfläche, 52 % WBS

• Bauzeit: 18 Monate, Übergabe im März 2019, Erstbezug 30. März 2019

• Planung des Architekturbüros Archecon

• alle Wohnungen verfügen über großzügige Balkone, Terrassen oder Privatgärten

• Energiestandard: KfW-55-Energieeffizienzhaus (EnEV 2014)

• Aufzug in allen Etagen

• 37 Wohnungen sind barrierefrei

• Abstellräume im Keller, Fahrradabstellplätze für jede Wohnung, PKW-Stellplätze vor der Tür

• dreifach verglaste Fenster

• begrünter Innenhof, Schule, Ärztehaus in direkter Nachbarschaft

• Tram 18, M6 Zossener Straße / Kastanienallee, Bus 197 Alte Hellersdorfer / Zossener Str. vor der Tür, U5 Hellersdorf ca. 1,3 km entfernt

• Gesamtinvestitionssumme ca. 40 Mio. Euro

• Projektentwickler und Bauträger: KW-Development GmbH, Berlin

• Eigentümerin: STADT UND LAND

Über STADT UND LAND

Mit rund 47.000 eigenen Wohnungen, über 780 Gewerbeeinheiten und etwa 11.100 für Dritte verwaltete Mieteinheiten gehört die STADT UND LAND zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt 55.500 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 2.400 Wohnungen im Bau, für weitere 660 Wohnungen ist ein Baubeginn im Jahr 2019 geplant. Konkrete Projekte mit über 2.300 neuen Wohnungen und einem Baubeginn ab 2020 befinden sich in der mittelfristigen Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

https://www.stadtundland.de/

Über die KW-Development

Die KW-Development GmbH wurde Ende 2012 vom Immobilien-Experten Jan Kretzschmar gegründet, der zuvor über 15 Jahre bei einem der führenden Entwickler und Bauträger verschiedene Großprojekte in Berlin und Brandenburg verantwortet hat. Sie hat sich auf die Entwicklung ganzer Stadtquartiere spezialisiert und beherrscht auch die Sanierung von Altbauten und Denkmälern. Außerdem übernimmt sie als Bauträger und Projektentwickler die komplette Planung und Ausführung der Bauvorhaben in Eigenregie. Seit Gründung hat KW-Development in Berlin und Potsdam rund 2.000 Wohneinheiten mit insgesamt ca. 150.000 Quadratmetern Wohnfläche und einem Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro entwickelt, darunter die „Thaerstraße 37“, die „Grüne Aue Biesdorf“ und das Projekt „Wohnen an den Gärten der Welt“ in Berlin sowie die „Villen am Filmpark“ und das „Brunnen Viertel“ in Potsdam. Die größten Vorhaben sind aber das Wohnprojekt „Eisenhutweg“ in Berlin-Adlershof sowie die Quartiersentwicklung „Beelitz-Heilstätten“. Zudem befinden sich fünf weitere Quartiersentwicklungen mit insgesamt über 2.000 Wohnungen sowie einige Gewerbeprojekte in Berlin, Potsdam und Brandenburg in der Vorbereitung.

http://www.kw-development.com/bauvorhaben-zossener-strasse

Gelesen 275 mal