Mittwoch, 18 September 2019 09:45

Verkauf aller 65 Wohneinheiten im Berliner Moselviertel

In der Trierer Straße Ecke Bernkasteler Straße entsteht unter dem Namen „Mein Weißensee – Wohnen im Moselviertel“ ein Wohnensemble mit insgesamt 65 Einheiten. Dank des erfolgreichen Vertriebs sind mittlerweile alle Einheiten verkauft. Doch der Weg zur Fertigstellung war bislang nicht einfach: Nachdem der verantwortliche Bauträger P&P GmbH Berlin Ende des Jahres 2015 Insolvenz anmeldete, standen die Arbeiten auf dem Baugelände erst einmal still. Betroffen vom Baustopp waren in erster Linie die Erwerber, die Nachbarn und die finanzierende Bank. Aufgrund ihrer Expertise wurde die VERIMAG für den neuen Vertrieb engagiert und konnte maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts beitragen: „Durch eine Empfehlung der finanzierenden Bank, die uns bereits von anderen Projekten kannte, wurden wir für den Vertrieb der Wohneinheiten im Moselviertel hinzugeholt “, erklärt Heiko Türp, der gemeinsam mit Christian Neumann die Geschäftsführung der Verimag verantwortet. Nach kurzer Zeit kann nun der Verkauf aller Wohneinheiten verkündet werden.

Im Rahmen der Liquidation des Bauträgers ging das Projektgrundstück an die neu gegründete Gesellschaft Bernkasteler8 UG & Co. KG über und mit der Finanzierung der Internationalen Bankhaus Bodensee AG konnten die Arbeiten fortgesetzt werden. Das Team der Verimag entwickelte eine individuelle Vermarktungsstrategie, die einen kompletten Neustart des ursprünglichen Marketingkonzepts vorsah. Eine der wichtigsten Aufgaben war es zudem, bei neuen und alten Erwerbern sowie deren Finanzierungspartnern um Vertrauen für das Projekt in unmittelbarer Umgebung des Weißen Sees zu werben. „Bei der Fortführung ging es vor allem um Vertrauen und um Expertise. Besonders wichtig war für uns daher die transparente Aufklärung zur Projekthistorie sowie die rechtlichen Erläuterungen“, so Türp. Darüber hinaus wurde vor Ort ein Showroom mit Ausstattungsmustern eingerichtet, die bisherigen Vertragsgrundlagen überarbeitet und ein neuer Verwalter für die Wohnanlage bestellt. So gelang es den Immobilienexperten das Projekt schnell zu optimieren und während der Vermarktung sogar noch Preiserhöhungen zu realisieren.

Bei der Übernahme des Projekts konnte die Verimag auf ihre jahrzehntelange Markt- und Vertragserfahrung sowie auf eine gewachsene und professionelle Vertriebsstruktur zurückgreifen. Die Immobilienexperten übernahmen dabei auch kaufmännische Projektmanagementtätigkeiten, wie die gesamte Koordination zwischen der Grundstücksgesellschaft, der Baustelle und der finanzierenden Bank, als auch die Abstimmung mit dem Notar, der Verwaltung und den Erwerbern. „Das Potenzial des Objekts in Verbindung mit der ruhigen und dennoch städtischen Lage sowie der hochwertigen Ausstattung des Neubaus ist enorm, deshalb freut es uns umso mehr, dass wir durch die enge Zusammenarbeit mit dem neuen Bauträger innerhalb von fünf Monaten alle Wohneinheiten verkaufen konnten.“, erklärt Christian Neumann.

Über die VERIMAG Vertriebs- und Marketinggesellschaft mbH
Seit 2004 vermarktet die VERIMAG, deren Unternehmenscredo „Charakter trifft auf Persönlichkeit trifft auf Kompetenz“ lautet, vor allem Wohnraum in attraktiven und zentralen Lagen im Großraum Berlin / Brandenburg. Dabei ist es egal, ob es sich um eine 1-Zimmer-Wohnung oder ein ganzes Quartier handelt – das Team um die beiden Geschäftsführer Heiko Türp und Christian Neumann entwickelt nicht nur die passenden Vertriebs- und Marketingkonzepte, sondern berät auch die Projektentwickler bei der Markt- und Standortanalyse. Neumann und Türp haben bereits so unterschiedliche und spektakuläre Projekte wie den Diplomaten Park am Berliner Tiergarten, The Charleston am Potsdamer Platz und das Refugium Beelitz erfolgreich für Branchengrößen vermarktet. www.verimag.de

Gelesen 59 mal