Dienstag, 08 Oktober 2019 15:00

Expo Real 2019: me and all hotels & ARGO geben Standort Leipzig bekannt

Nun steht der achte Standort der urbanen Boutiquemarke me and all hotels fest: Es entsteht in zentraler Lage direkt neben dem Hauptbahnhof in der Leipziger Ostvorstadt im Rahmen der Entwicklung Quartier Krystallpalast. Dieses wird auf dem Gelände des legendären Krystallpalasts – mehrere Jahrzehnte lang Vergnüngungszentrum, Varieté und Zirkus - an der Brandenburgerstraße gebaut.

Geplante Eröffnung des neuen me and all hotel ist im Jahr 2023

Das me and all hotel leipzig wird über rund 300 Zimmer und Serviced Apartments verfügen, die sich auf fünf Etagen verteilen. Wie typisch für jedes me and all hotel wird auch in Leipzig im Erdgeschoss das Herzstück des Hotels liegen, eine Verschmelzung aus Lobby, Lounge, Bar, Restaurant mit Co-Working-, Chillout- und Play-Areas. Hier sind die Leipziger ebenso willkommen wie bei den regelmäßigen Events mit lokalen Künstlern, den Local Heroes, die dort stattfinden werden. Weiteres Highlight wird der für ein Cityhotel ungewöhnlich große Fitness- und Wellnessbereich sein.

Neuer Stadtteil im Zentrum Leipzigs

In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig haben fünf Architekturbüros und der Investor ARGO CAPITAL PARTNERS ein städtebauliches Quartierskonzept entwickelt, das sich an den Notwendigkeiten einer den Bewohnern dienenden Stadtentwicklung orientiert und das brachliegende Gelände als Narbe der Stadt schließt. Das Quartier Krystallpalast erstreckt sich auf insgesamt 19.000 Quadratmeter und wird aus acht Häusern mit je fünf Stockwerken und zwei öffentlichen Innenhöfen bestehen. Neben dem me and all hotel werden in das Areal Wohnungen, Büros, Einzelhandel sowie Studenten- und Mikro-Apartments einziehen. Geplanter Baustart für das Gesamtprojekt ist 2020.

me and all hotels sind Mixed-Use-Experte

„Wir entwickeln mit dem Quartier Krystallpalast die zeitgemäße Antwort auf die Anforderungen eines stadtverträglichen Quartiers, in dem unterschiedliche Nutzungen eine spannende Mischung ermöglichen. Die urbane, lässige Hotelmarke me and all hotels ist genau das richtige Konzept für diesen jungen und aufstrebenden Stadtteil“, erläutert Harald Müller, Gesellschafter der ARGO CAPITAL PARTNERS.

„Dieses neue Quartier und unser Konzept der me and all hotels passen perfekt zusammen“, freut sich Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels AG, „denn in diesem Mixed-Use-Projekt werden Wohnen, Arbeiten und Leben vermischt. Genau diese Bereiche verschmelzen auch in den me and all hotels.“

Durch großzügige Grünanlagen im Inneren und speziell angelegten Wegen, die von außen durch das Quartier führen, soll eine Abschottung des neuen Stadtquartiers verhindert werden. Ebenso ist das me and all hotel offen für die ganze Stadt und möchte, dass sich in der Lounge Hotelgäste und Einheimische treffen.

me and all hotels

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit dem Family Office von Clemens Tönnies und der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Es sind bereits weitere Verträge für me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Hannover, Kiel, Stuttgart, Ulm, Leipzig und Düsseldorf unterschrieben. Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten. Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Co- Working Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Über die ARGO CAPITAL PARTNERS ARGO CAPITAL PARTNERS

wurde 2016 von Jörg Kollmeier und Harald Müller gegründet. Der Immobilieninvestor aus Luxemburg hat sich auf die Entwicklung hochwertiger Quartiere in den deutschen TOP 7 Standorten sowie in guten Mikrolagen ausgewählter Hochschulstandorte und B-Städte spezialisiert. Auch inhaltlich ist das Unternehmen breit aufgestellt und investiert sowohl im Bereich Wohnen samt sozialer Infrastruktur wie Kitas (z.B. im Baumwollquartier, Köln), aber auch in den Segmenten Büro, Hotel und Serviced Apartments. Darüber hinaus werden auch Vorhaben in den Segmenten Einzelhandel sowie Studenten- und Mikroapartments finanziert. Eine Besonderheit ist neben der breiten Aufstellung auch der sehr frühe Einstieg in die Projekte oft schon vor der Planungsreife eines Grundstücks. Die Liquidität für die in der Regel großvolumigen Projekte stammen aus Eigenmitteln sowie von institutionellen Investoren oder Family Offices aus Deutschland und Europa.

Gelesen 59 mal