Montag, 28 Oktober 2019 10:22

Select Hotel im EASTON HOUSE erfährt Rebranding zu the niu, Refurbishment und Erweiterung um 90 Zimmer

 

Art-Invest Real Estate konnte bei ihrem Refurbishment-Projekt EASTON HOUSE am Berliner Ostbahnhof mit dem aktuellen Bestandsmieter NOVUM Hospitality, die dort aktuell das „Select Hotel Berlin Ostbahnhof“ betreibt, eine Vereinbarung über die Modernisierung und Vergrößerung des Hotels schließen. Das Hotel wird zukünftig durch die urbane, innovative Eigenmarke the niu geführt, die ebenfalls zum Hotelportfolio der NOVUM Hospitality gehört. Der Mietvertrag mit dem Betreiber des the niu Hotels wurde bis zum Jahr 2041 verlängert.

Das gesamte FF&E samt Lobby, öffentlicher Bereiche und Hotelzimmer wird modernisiert. Das neu gestaltete Ambiente der bestehenden Hotelzimmer wird dabei an das Thema Zugreisen erinnern – passend zum benachbarten Ostbahnhof. Zudem wird das Hotel um rund 90 Hotelzimmer erweitert und verfügt damit zukünftig über ca. 226 Zimmer. Die Umbauarbeiten erfolgen durch Art-Invest Real Estate, die einen zweistelligen Millionen–Euro-Betrag in die Hotelsanierung investiert. Dr. Peter Ebertz, Geschäftsführer der Art-Invest Real Estate, ist überzeugt: „Die Marke the niu fügt sich mit ihrer urbanen und designaffinen Positionierung bestens in das neue Gesamtkonzept des EASTON HOUSE am Berliner Ostbahnhof ein.“ Lena Brühne, Partnerin und Niederlassungsleiterin Berlin von Art-Invest Real Estate, ergänzt: „Durch die Erweiterung und Modernisierung des Hotels werden die Hotelzimmer komplett überholt. Dies wertet die Zimmer und das Gesamtobjekt deutlich auf. Der Umstieg auf die junge Marke the niu spiegelt die ebenfalls junge Identität des EASTON HOUSE wider.“

David Etmenan, Chief Executive Officer and Owner NOVUM Hospitality, bekräftigt: „Wir sind stolz, dieses Projekt mit unserem verlässlichen Partner, der Art-Invest Real Estate, zusammen umzusetzen. Unsere junge, urbane Marke the niu passt hervorragend in dieses Ensemble.“

Bereits im Jahr 2016 erwarb Art-Invest Real Estate das siebengeschossige Büro-, Geschäfts- und Hotelensemble, ehemals City Carré, am Ostbahnhof mit ca. 44.000 qm Mietfläche. Im Mittelpunkt des Repositionierungskonzeptes steht neben der Umbenennung in EASTON HOUSE eine neue Farbgebung der roten Klinkerfassade, die bereits sichtbar in modernem Anthrazit erstrahlt sowie eine Aufwertung der Allgemeinflächen. Weitere im Objekt ansässige Mieter sind die Commerzbank, Design Offices und Netto.

Über Art-Invest Real Estate:

Art-Invest Real Estate ist ein langfristig orientierter Investor, Asset Manager und Projektentwickler von Immobilien in guten Lagen mit Wertschöpfungspotential. Der Fokus liegt auf den Metropolregionen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Art-Invest Real Estate verfolgt mit institutionellen Investoren, ausgewählten Joint-Venture-Partnern sowie mit eigenem Kapital eine "Manage to Core"-Anlagestrategie. Die Bandbreite der Investitionen reicht über das gesamte Rendite- und Risikospektrum in den Bereichen Büro, innerstädtischer Einzelhandel, Hotel, Wohnen und Rechenzentren.

Das Unternehmen wurde 2010 von den geschäftsführenden Gesellschaftern und der Zech Group gegründet. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden seit 2012 bereits 20 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt. Insgesamt betreut Art-Invest Real Estate derzeit ein Immobilienvermögen von rund 6 Mrd. Euro. Art- Invest Real Estate ist mittlerweile einer der größten Projektentwickler von Büro und Hotels in Deutschland.

Entlang der Immobilien-Wertschöpfungskette agiert Art-Invest Real Estate als Innovationsführer auch durch ihre Beteiligungen: „Design Offices“ als führender Anbieter von Flexible Office und Corporate Coworking Flächen, „BitStone Capital“ als Venture- Capital-Gesellschaft, „maincubes“ als Entwickler und Betreiber von Datencentern, „wusys“ als branchenunabhängiger ITDienstleister, „smartengine“ als Anbieter von Technologie für intelligente Gebäude, „i Live“ als Entwickler und Betreiber von Mikrowohnen und Serviced Apartments sowie „Scopes“ als Anbieter für Mieterplanung und Innenausbau.

Weitere Informationen unter www.art-invest.de.

Über the niu:

Nachhaltig, inspirierend, urban – dafür steht the niu. Die Marke umfasst ein neuartiges Midscale-Hotelkonzept, das an den Lebensstil der heutigen Gesellschaft anknüpft. the niu Hotels erzählen allesamt Geschichten aus Motiven, die es nur vor Ort gibt. Vom Standort inspiriert und von Kunst, Zeitgeist und Historie geformt. the niu Hotels leben! Den Gast zieht es nicht länger nur in sein Zimmer. Die offene Living Lobby samt innovativer Coworking Area laden zum Arbeiten und Verweilen ein. Das Soziale Netzwerk ist gelebte Realität: Der Freiraum im Hotel wird miteinander geteilt und geht nahtlos ineinander über. Smarte und sinnvolle Zimmerkonzepte mit raffinierten Bädern nehmen den Gast mit auf eine aufregende Reise und bieten einen komfortablen Aufenthalt. Die NOVUM Hospitality betreibt bereits 13 the niu Hotels der 2017 gegründeten Marke an zentralen Standorten und über 50 the niu Hotels mit mehr als 10.200 Zimmern befinden sich derzeit europaweit in der Planung. Weitere Informationen unter www.the.niu.de.

Über NOVUM Hospitality:

Mit derzeit 179 Hotels und mehr als 24 000 Hotelzimmern an über 65 Standorten in Europa zählt die familiengeführte NOVUM Hospitality zu den größten Hotelgruppen in Deutschland. 1988 gegründet und seit 2004 stetig auf Wachstumskurs, präsentiert sich die NOVUM Hospitality unter der Leitung von David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner, außerordentlich dynamisch. Das Hotelportfolio umfasst Drei- und Vier-Sterne Hotels in stets zentraler Lage, welche unter den Marken Novum Hotels, Select Hotels, the niu und Yggotel betrieben werden. Zudem fungiert die NOVUM Hospitality als Franchisenehmer der InterContinental Hotels Group, Accor, Best Western Hotels & Resorts und Choice Hotels. Weitere Informationen unter www.novum-hospitality.com

Gelesen 23 mal