Donnerstag, 05 Dezember 2019 15:51

36. Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche eröffnet am 25. November 2019

Während der kalten Jahreszeit bringt der Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Wärme und Licht in die City West: In alter Tradition beginnt der Weihnachtsmarkt unmittelbar nach Totensonntag am 25. November 2019 um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Gedächtnis-Kirche. Alle Interessenten sind auch in diesem Jahr dazu eingeladen, gemeinsam mit Pfarrer Martin Germer und den Veranstaltern AG City e. V. sowie dem Schaustellerverband Berlin e. V. an der Messe teilzunehmen. Am Nachmittag wird der Weihnachtsmarkt um 17 Uhr mit Reden der Ehrengäste, darunter der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, sowie einem Rundgang über den Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet. Dabei können die Ehrengäste den festlichen Weihnachtsschmuck erleben und nach einem Jahr Pause wieder Glühwein und gebrannte Mandeln an den Ständen kosten.

Leuchtende Kinderaugen sind nicht das einzig Funkelnde auf dem adventlichen Breitscheidplatz, denn auf einer Länge von 400 Metern erstreckt sich ein opulenter Lichtteppich über dem bunten Treiben des Adventsmarkts. Gewohnt prächtig ist auch der 20 Meter hohe Weihnachtsbaum, geschmückt wurde er, wie auch der gesamte Markt, von Lichtkünstler Andreas Boehlke mit tausenden Christbaumkugeln in Rot und Gold. Ab dem 27. November werden der Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße weihnachtlich illuminiert und laden zum Flanieren ein. Für kurzentschlossene Fotogrüße aus der festlich erleuchteten Hauptstadt bietet die Dekoration aus überdimensionalen Geschenken und Christbaumkugeln ein passendes Motiv auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz.

Des Weiteren erwarten die Besucher zwischen den winterlich verzierten Holzhütten insgesamt 50 „Lichtinseln“, die zusammen mit dem großen und vielen kleinen Weihnachtsbäumen in eine zauberhafte Winterwelt entführen. Um der Weihnachtszeit auch geschmacklich näher zu kommen, ist das kulinarische Angebot des 36. Weihnachtsmarkts in der City West essenziell: Wärmender Glühwein und cremiger Eierpunsch schmecken hier besonders gut und ebnen mit zuckerbestäubtem Schmalzgebäck oder auch Deftigem aus der Pfanne und vom Grill den Weg für die Vorfreude auf die Feiertage. Die jüngsten Besucher erkunden auch in diesem Jahr mit Neugier den Weihnachtsmarkt, schließlich gibt es an den Ständen mit handgefertigten Weihnachtssternen und Geschenkideen allerhand zu entdecken. Warme gebrannte Mandeln und fruchtiger Kinderpunsch sind zudem eine willkommene Stärkung nach der Fahrt mit dem Mini-Riesenrad.

Sollte es Draußen doch zu kühl werden, lädt das beheizte Pop-up-Restaurant Hirschstube von Michael Roden mit weihnachtlichen Spezialitäten zum Aufwärmen und Schlemmen ein. Gleich daneben erwartet die Besucher des Weihnachtsmarkts der Glühweingarten mit seinen beheizten Sitzplätzen und Fässern. Hier genießen sie bei einer heißen Feuerzangenbowle, die über dem offenen Kaminfeuer angesetzt wird, in aller Ruhe die weihnachtliche Stimmung. Presseinformation, Berlin, November 2019 In der Hirschstube serviert die Schaustellerfamilie Roden bereits das fünfte Jahr in Folge vor der Kulisse des Europa-Centers und der Gedächtnis-Kirche Festtags-Spezialitäten vom Glühwein über Flammkuchen bis hin zu ausgeklügelten Menüs wie dem Gänse-Menü, dem Rocco-Rib-Menü und dem Pork-Royal-Menü. Die Menüs können im Voraus bestellt werden, Getränke und Snacks wie die Feinschmecker-Curry-Wurst sind jederzeit erhältlich.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde der Aufbau des Weihnachtsmarkts an der Gedächtnis-Kirche in enger Abstimmung mit der Berliner Polizei, dem bezirklichen Ordnungsamt sowie privaten Sicherheitsfirmen geplant und ausgeführt. Ein Infomobil der Polizei leistet während der Veranstaltung auf dem Breitscheidplatz präventive Arbeit. Am 19. Dezember findet um 19 Uhr in Gedenken an die Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt im Beisein einiger Angehöriger ein öffentlicher Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche statt. Der Markt bleibt geöffnet.

Um die besinnliche Zeit zu nutzen, um Gutes für Bedürftige zu tun, verkaufen die Mitglieder der AG City e. V. am 6. Dezember von 12 – 19 Uhr auf dem Breitscheidplatz Glühwein. Alle Einnahmen kommen dem DRK-Wärmebus zugute. Unterstützt wird die Aktion durch den Schaustellerverband Berlin e. V., der den Glühwein und den Verkaufsstand jährlich zur Verfügung stellt. Weitere Partner in diesem Jahr sind Vattenfall Wärme Berlin AG, Berliner Sparkasse, Grünebaum Gesellschaft für Event Logistik mbH, Berliner helfen e. V., Photo Huber, Mampe und das RTL Radio Center Berlin.

Das Ende des Jahres begehen die Veranstalter des 36. Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz mit dem Schaustellergottesdienst. Pfarrer Martin Germer und der Schausteller-Seelsorger Torsten Heinrich laden am 31. Dezember um 10 Uhr gemeinsam mit ihrem katholischen Kollegen Sascha Ellinghaus in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ein. Als Highlight zum Jahresausklang erleuchten vier Höhen-feuerwerke von 18 bis 24 Uhr den Nachthimmel stündlich über dem Europa-Center. Somit können auch die kleinen Besucher den Jahreswechsel farbenfroh und imposant erleben.

Informationen zum 36. Weihnachtsmarkt an der Gedächtnis-Kirche im Überblick:

Eintritt: frei

Datum & Öffnungszeiten: Montag, 25. November 2019 bis Sonntag, 5. Januar 2020 täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags & samstags von 11 bis 22 Uhr, 24.12. von 11 bis 14 Uhr, 25. & 26.12. von 13 bis 21 Uhr, 31.12. von 11 bis 1 Uhr, 1.1. von 13 bis 21 Uhr

Ort: Rund um die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Termine:

- Auftaktgottesdienst am 25. November um 10 Uhr in der Gedächtnis-Kirche

- Feierliche Eröffnung am 25. November um 17 Uhr (geladene Gäste)

- Karitativer Glühweinverkauf am 6. Dezember von 12 bis 19 Uhr

- Andacht am 19. Dezember um 19 Uhr in der Gedächtnis-Kirche in Gedenken an die Opfer des Terroranschlags

- Kranzniederlegung am 19. Dezember um 10 Uhr mit der Senatskanzlei in Klärung

- Schausteller-Gottesdienst am 31. Dezember um 10 Uhr in der Gedächtnis-Kirche

- Familienfreundliche Silvester-Feuerwerke um 18, 20, 22 und 24 Uhr vom Vordach des Europa-Centers

 

Reservierungen für die Hirschstube unter 030/47 39 27 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sicherheit: Barrierefreier Weihnachtsmarkt; verstärkter, dauerhafter Sicherheitsdienst, enge konzeptionelle und operative Zusammenarbeit mit Polizei & Feuerwehr; zentrales Sicherheits-Management; dauerhafte Präsenz von Polizei-Mitarbeitern, Infomobil auf dem Breitscheidplatz wochentags von 13-21 Uhr, am Wochenende von 13-22 Uhr mit kostenfreier Bürger-Beratung; darüber hinaus verstärkte dauerhafte Streifen (offen und verdeckt) an Tauentzienstraße und Breitscheidplatz sowie am Hardenbergplatz (Bahnhof Zoo). Wir bitten darum, Fragen, die die Sicherheit betreffen, an die zuständigen Stellen bei der Polizei und an die Senatsverwaltung für Inneres und Sport bzw. an das Bezirksamt zu richten. Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen bleibt während des Weihnachtsmarktes die Kantstraße ab Kreuzung Joachimsthaler Straße gesperrt. In der Tauentzienstraße ab Nürnberger Straße in Richtung Halensee sowie Budapester Straße in Fahrtrichtung Kurfürstenstraße kommt es zu Verkehrseinschränkungen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: https://www.bvg.de/de/Fahrinfo/Verkehrsmeldungen

Fakten: Aufbauzeit 7 Tage, Abbauzeit 3 Tage; es werden rund 1 Mio. Besucher erwartet, zu Silvester ca. 10.000 Besucher

Veranstalter: AG City e. V., Tel.: 030/262 95 91, www.agcity.de

Organisation: Schaustellerverband Berlin e. V., www.svbev.de www.schaustellerverband-berlin.de/weihnachtsmarkt-berlin.html

Gelesen 484 mal