Donnerstag, 28 Mai 2020 14:30

Digital Staging haucht Immobilien Leben ein

Der erste Eindruck zählt! Nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Immobilien. Deshalb setzt die David Borck Immobiliengesellschaft ausgewählte Projekte nun mit digitalem Staging in Szene. Leere Räume und weiße Wände verwandeln sich dadurch in ein heimeliges Zuhause, das gleich zum Einziehen einlädt. „Unmöblierte Wohnungen sind wie eine weiße Leinwand – manche Interessenten richten in Gedanken sofort die einzelnen Zimmer nach ihrer Vorstellung ein, den anderen helfen wir mit dem Digital Staging, das ganze Potenzial des Hauses oder der Wohnung zu entdecken. Denn oft ist es schwierig, die Größe und das Wohngefühl in einem vollkommen leeren Objekt einzuschätzen.“, erläutert Caren Rothmann, geschäftsführende Gesellschafterin der David Borck Immobiliengesellschaft.

Mit wenigen Klicks werden die Möbel einfach in existierenden Räumen platziert und Dekorationsobjekte gezielt angeordnet. Auch mögliche Umgestaltungsmaßnahmen, wie das Versetzen von Wänden, der Austausch des Bodenbelags oder der Tapete können problemlos digital simuliert werden. Als erstes Projekt für das neue Tool hat sich die David Borck Immobiliengesellschaft eine 80m² große Drei-Zimmer-Wohnung in Berlin-Mitte ausgesucht. Durch das Digital Staging verwandelt sich die unrenovierte Wohnung in eine modern-gemütliche Wohlfühloase. Am Computer wurden die Wände frisch gestrichen, ein neuer Teppich verlegt und ein Sofa mit viel Liegefläche im Wohnzimmer platziert – was auch gleich die Dimensionen des Raumes unterstreicht. Besonders die Details, wie elegante Vorhänge, ein Couchtisch in edler Holzoptik sowie Beistelltische samt Abendlektüre und Sitzhocker schaffen ein stimmungsvolles Ambiente. Ein großes abstraktes Gemälde an der Wand über der Couch rundet als Blickfang das moderne Einrichtungskonzept ab.

„Digital Staging setzt dort an, wo die Vorstellungskraft nicht ausreicht. Mit diesem modernen Werkzeug können wir unsere neuen Projekte je nach Umfeld und Zielgruppe mit stilvollen Wohnkonzepten und -ideen präsentieren, ohne die Räumlichkeiten physisch verändern zu müssen.“, so der geschäftsführende Gesellschafter David Borck. Und Caren Rothmann ergänzt: „Digital Staging schafft Emotionen, da durch die fotorealistischen Ergebnisse eine Vorstellung kreiert wird, wie es sich zukünftig in der Immobilie leben lässt. Dadurch wird der Kaufentscheidung auch meist beschleunigt.“

Über die David Borck Immobiliengesellschaft:

Als Caren Rothmann und David Borck 2010 die David Borck Immobiliengesellschaft mbH gründeten, verfügten beide geschäftsführende Inhaber bereits über fundierte Immobilienkenntnisse. Ihre Vision: Individuell und mit innovativem Gespür Immobilien vermarkten und alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Dabei greifen die Immobilienexperten auf ein umfangreiches Netzwerk aus Agenturen, Finanzierungsexperten, Gutachtern, Anwälten und Banken zurück. Egal ob Altbau oder Neubau, ob Villa oder Eigentumswohnung, ob Globalvertrieb oder Einzelverkauf – das Unternehmen übernimmt das komplette Projekt-Marketing und entwickelt maßgeschneiderte Vermarktungsstrategien. Seit Gründung konnte die David Borck Immobiliengesellschaft so bereits für über 2.000 Einheiten einen passenden Erwerber finden. Das Unternehmen wurde mehrfach als Top-Immobilienmakler vom Focus sowie vom Capital-Maklerkompass ausgezeichnet und erhielt den European Property Award.

https://david-borck.de

Gelesen 114 mal