Donnerstag, 04 Juni 2020 08:32

IGP Completing Projects maßgeblich an BER-Fertigstellung beteiligt

Am 31. Oktober 2020 wird der BER eröffnen. Damit wird Deutschlands zweitteuerstes Bauprojekt 14 Jahre nach Baubeginn endlich fertiggestellt. „Entscheidenden Anteil an der Behebung der Mängel und an der Fertigstellung des BER hatte unsere Tochterfirma IGP Completing Projects, die ihrem Firmennamen damit alle Ehre erweist“, sagt Stefan Gräf, Vorstand der IGP Advantag AG. Das Team rund um die IGP-Vorstände Christian Werner und Mario Iliades und ist 2013 infolge des Weggangs der Architekten gmp engagiert worden und hat sich zunächst um die Behebung der damals noch vielen offenen Mängel am BER gekümmert. „Seit der Übernahme der Bauleitung und der Objektüberwachung am BER konnten wir alle Mängel korrigieren und lagen auch beim Baufortschritt voll im Zeitplan“, erklärt Iliades.


Aber auch nach der für Ende Oktober 2020 geplanten Inbetriebnahme hört das Engagement der IGP Gruppe am Hauptstadtflughafen noch lange nicht auf: Illades und sein Team kümmern sich dann weiter um den Ausbau der Kapazitäten von derzeit 22 bis 25 Millionen Passagiere auf bis zu 55 Millionen Fluggäste im Jahr 2040. Zudem werden aufgrund der Corona-Pandemie auch nach der Eröffnung am 31. Oktober noch weitere Funktionstests erfolgen, die vom Team der IGP Gruppe mit überwacht werden. „Die Eröffnung des BER bietet dem Wirtschaftsstandort Berlin und Brandenburg nach Corona hervorragende Wachstumschancen und endlich auch die Möglichkeit, mit internationalen Direktflügen neue Investoren in die Stadt zu ziehen“, so Stefan Gräf.


Die mittelständische IGP Ingenieur-Aktiengesellschaft firmiert als IGP Completing Projects und gehört zu 100% der IGP Advantag AG. Mit Firmensitzen in Düsseldorf, München, Hamburg und Berlin ist das Unternehmen seit 20 Jahren spezialisiert auf Dienstleistungen rund um die Immobilie und das Bauen. In dieser Zeit haben die Ingenieure und Immobilienexperten der IGP Gruppe bereits Projekte wie Wohn-, Industrie- und Büroquartiere, aber auch Schulen und andere öffentliche Gebäude begleitet. Auch an der Erweiterung des Flughafens Dublin (Projektmanagement) und am Bau von 17 über- und unterirdischen Metrostationen der Red Line in Dubai (Projektsteuerung, Terminplanung des Innenausbaus) waren die Ingenieure der IGP Gruppe beteiligt. Daneben ist das Unternehmen auch in der Projektentwicklung für externe Auftraggeber sowie für eigene Projekte, im Facility Management, in der Planung von Immobilienprojekten sowie in der Projektüberwachung und -steuerung zuhause.

Gelesen 127 mal