Donnerstag, 08 April 2021 13:03

Erfolgreicher Projektabschluss für NeuHouse in Berlin-Kreuzberg

Kurz nach seiner Fertigstellung Ende 2020 stehen nun die Bewohner des NeuHouse in unmittelbarer Nähe zum Checkpoint Charlie fest: Alle 61 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten im Neubau sowie alle 14 Einheiten im sanierten, denkmalgeschützten Altbau sind verkauft. Den Vertrieb hatte die David Borck Immobiliengesellschaft exklusiv übernommen. Das NeuHouse zeichnet sich vor allem durch seine spannende Symbiose aus historischer Architektur der Vergangenheit und klarem Design der Gegenwart aus. So spiegelt das Objekt perfekt die Mischung von Berlin wider: Das über 150 Jahre alte Haus an der Enckestraße hat den klassischen Glanz der beliebten Altbauten inne, während die neugestaltete Ergänzung des Baudenkmals aus der Feder der Architekten Gewers & Pudewill dem Ensemble ein modernes, urbanes Antlitz verleiht. Dabei haben die unterschiedlichen Grundrisse der Wohneinheiten von 24 bis 149 Quadratmetern sowohl Familien, Singles als auch Paare angesprochen.

Bei der Sanierung des Altbaus stand vor allem die Wiederherstellung der ursprünglichen Fassade im Vordergrund. Der Bauherr und Investor Stadtgrund Bauträger GmbH, ein Unternehmen der UBM Development AG, engagierte dafür einen Denkmalpfleger, um mit ihm die ehemalige Architektur des Objekts zu rekonstruieren. Gleichzeitig leistet das Ensemble einen Beitrag zur Stadtreparatur und der neu entstandene Innenhof wartet mit sorgfältig gestalteten Grünanlagen auf.

Durch die Rekonstruktion der Altbau-Elemente und die Ergänzung der klaren Architektur von Gewers & Pudewill ist mit dem NeuHouse ein zeitloses Ensemble entstanden. Außerdem überzeugt das Gebäude auch im Innern durch modernen Komfort und Funktionalität. In der Tiefgarage stehen zudem 34 Stellplätze bereit – vier davon mit Elektroladestation. Die oberen Etagen verfügen über großzügige Sonnenterassen mit Blick über Berlin, die fünf Maisonette-Einheiten im Erdgeschoss und der ersten Etage verfügen hingegen über Terrassen und größtenteils separate Eingänge, die sich besonders für Familien eignen. Highlight des Gebäudes ist das zweiseitig verglaste Penthouse, das über dem sanierten Altbau zu schweben scheint. Von dort haben die neuen Bewohner einen spektakulären Ausblick über die Dächer Berlins.

Umgeben ist das NeuHouse vom ruhigen Besselpark mit seinen weitreichenden Grünflächen und die als Shopping- und Flaniermeile angesagte Friedrichstraße mit ihren Geschäften ist fußläufig erreichbar. Die Friedrichstraße lässt aus kultureller und gastronomischer Sicht kaum einen Wunsch offen. Mittlerweile hat sich die ganze Umgebung zu einem aufregenden Schmelztiegel aus Kunst, Kultur und Bildung entwickelt.

 

Fakten:
• 61 Wohnungen inkl. 5 Maisonette-Wohnungen sowie 6 Gewerbeeinheiten im Neubau
• 14 Wohnungen inkl. einer Maisonette-Wohnung im denkmalgeschützten Altbau
• 8 Einheiten wurden schon vor Vertriebsbeginn reserviert
• 34 Tiefgaragenstellplätze, 4 davon mit Elektroladestation
• Zeitlose, klare Architektursprache mit hohem Anspruch an Komfort, Ausstattung und Funktionalität, sowie großzügige, offene Grundrisse
• Wohnungen mit Balkon, Loggia, Terrasse oder Dachterrasse, überwiegend mit Parkblick
• Wohnungsgrößen mit 1 bis 5 Zimmern und 24 qm bis 149 qm Wohnfläche
• Wannenbäder von Markenherstellern mit teils bodengleichen Duschen, Gäste-Bäder u.v.m.
• Designlinie by Gewers & Pudewill
• Fußbodenheizung in allen Wohnräumen des Neubaus, charakteristische Wandheizkörper im Altbau
• Moderne Haustechnik mit Türvideosprechanlage, Breitbandkabelanschluss und Telefonanschluss in allen Räumen
• Alle Einheiten werden über einen Aufzug erschlossen
• Barrierefreier Zugang im Neubau

 

Über den Bauherren Stadtgrund Bauträger GmbH:

Die Stadtgrund Bauträger GmbH ist ein Unternehmen der UBM Development AG, ein börsennotierter Immobilienentwickler. Der strategische Fokus liegt auf den drei Assetklassen Wohnen, Hotel und Büro sowie auf europäischen Metropolen wie Wien, Berlin, München oder Prag. Mit über 145 Jahren Erfahrung konzentriert sich UBM auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung. Von der Planung bis zur Vermarktung werden alle Development-Leistungen aus einer Hand angeboten. Die UBM-Aktien sind im Prime Market, dem Segment mit den höchsten Transparenzanforderungen der Wiener Börse, gelistet.

Über die David Borck Immobiliengesellschaft:

Als Caren Rothmann und David Borck 2010 die David Borck Immobiliengesellschaft mbH gründeten, verfügten beide geschäftsführende Inhaber bereits über fundierte Immobilienkenntnisse. Ihre Vision: Individuell und mit innovativem Gespür Immobilien vermarkten und alle Dienstleistungen aus einer Hand anbieten. Dabei greifen die Immobilienexperten auf ein umfangreiches Netzwerk aus Agenturen, Finanzierungsexperten, Gutachtern, Anwälten und Banken zurück. Egal ob Altbau oder Neubau, ob Villa oder Eigentumswohnung, ob Globalvertrieb oder Einzelverkauf – das Unternehmen übernimmt das komplette Projekt-Marketing und entwickelt maßgeschneiderte Vermarktungsstrategien. Seit Gründung konnte die David Borck Immobiliengesellschaft so bereits für über 2.300 Einheiten einen passenden Erwerber finden. Das Unternehmen wurde mehrfach als Top-Immobilienmakler vom Focus sowie vom Capital-Maklerkompass ausgezeichnet und erhielt den European Property Award.

https://david-borck.de/

Gelesen 69 mal