Freitag, 19 November 2021 14:15

38. Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche eröffnet am 22. November 2021

Während der kalten Jahreszeit bringt der Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Wärme und Licht in die City West: In alter Tradition beginnt der 38. Weihnachtsmarkt unmittelbar nach Totensonntag am 22. November 2021 um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Gedächtnis-Kirche. Alle Interessenten sind auch in diesem Jahr dazu eingeladen, gemeinsam mit Pfarrer Martin Germer und den Veranstaltern der AG City e. V. sowie dem Schaustellerverband Berlin e. V. an dem Gottesdienst teilzunehmen.

Nach der Absage des 37. Weihnachtsmarktes aufgrund der Pandemie planen die AG City e. V. und der Schaustellerverband Berlin e. V. den diesjährigen Weihnachtsmarkt mit mehr Abstand und breiteren Laufwegen zum Schutz der Besucher. Am Nachmittag wird um 17 Uhr der Weihnachtsmarkt mit Ehrengästen, u. a. mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller und dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf, Arne Herz, in der Hirschstube auf dem Breitscheidplatz feierlich eröffnet. Ab 17:30 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung auf der Dachterrasse des Europa-Centers mit Vertretern des Shopping-Centers, des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg sowie den Bischöfen nach den Andachten eingeschaltet.

Auf dem gesamten Weihnachtsmarkt gilt die 3G-Regelung, die eine Maskenpflicht vorsieht. „Der Breitscheidplatz ist der zentrale Platz der City West und bleibt natürlich auch während des Weihnachtsmarktes ein beliebter Anlaufpunkt. Dabei muss auf dem Platz eine Maske getragen werden. In den Innenräumen wie etwa der Hirschstube gilt die 2G-Regelung, wobei der Schaustellerverband das geltende Hygiene- und Sicherheitskonzept in enger Abstimmung mit dem Senat erarbeitet hat“, erläutert Michael Roden, 1. Vorsitzender des Schaustellerverbands Berlin.

Bis zum 2. Januar 2022 laden über 100 Stände mit weihnachtlichen Leckereien, Kunsthandwerk und kleinen Fahrgeschäften für die jüngsten Besucher auf den Weihnachtsmarkt zum Flanieren und Schlemmen ein. Ein prachtvoller Lichtteppich auf einer Länge von 400 Metern wird wie ein Sternenhimmel über dem Breitscheidplatz erstrahlen. Unverzichtbar ist auch der traditionelle Weihnachtsbaum, der unmittelbar neben der Gedächtnis-Kirche den Mittelpunkt des weihnachtlichen Treibens bildet. Lichtkünstler Andreas Boehlke verziert die etwa 18 Meter hohe Nordmann-Tanne klassisch mit tausenden Christbaumkugeln in rotem und goldenem Glanz.

Nach langem Warten steigt die Vorfreude auf das kulinarische Angebot, das der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder zu bieten hat. Ein wärmender Glühwein oder ein cremiger Eierpunsch, zuckerbestäubtes Schmalzgebäck oder auch Deftiges aus der Pfanne und vom Grill – für jeden Besucher, ob groß oder klein, ist gesorgt. Beim Flanieren über den diesjährigen Weihnachtsmarkt gibt es einiges zu entdecken. Kunsthandwerker präsentieren ihre handgefertigten Weihnachtssterne, nachhaltige Alltagsutensilien und ausgefallene Geschenkideen. Die jüngsten Besucher können sich nach einer Fahrt mit dem Mini-Riesenrad auf eine warme Tüte gebrannte Mandeln, Lebkuchen und fruchtigen Kinderpunsch freuen.

Mit ausreichend Abstand lädt das beheizte Pop-up-Restaurant Hirschstube von Michael Roden mit weihnachtlichen Spezialitäten zum Aufwärmen und Schlemmen ein. Neben der Hirschstube erwartet die Besucher des Weihnachtsmarkts der Glühweingarten mit seinen beheizten Sitzplätzen und Fässern. Hier genießen Sie bei einer heißen Feuerzangenbowle, die über dem offenen Kaminfeuer angesetzt wird, in aller Ruhe die weihnachtliche Stimmung. In der Hirschstube serviert die Schaustellerfamilie Roden bereits das sechste Jahr in Folge vor der Kulisse des Europa-Centers und der Gedächtnis-Kirche Festtags-Spezialitäten vom Glühwein über Flammkuchen bis hin zu ausgeklügelten Menüs wie dem Gänse-Menü, dem Rocco-Rib-Menü und dem Pork-Royal-Menü. Die Menüs können im Voraus bestellt werden, Getränke und Snacks wie die Feinschmecker-Curry-Wurst sind jederzeit erhältlich.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde der Aufbau des Weihnachtsmarkts an der Gedächtnis-Kirche in enger Abstimmung mit der Berliner Polizei, dem bezirklichen Ordnungsamt sowie privaten Sicherheitsfirmen geplant und ausgeführt, zudem entstand das Hygiene- und Sicherheitskonzept in enger Zusammenarbeit mit dem Senat. Ein Infomobil der Polizei leistet während der Veranstaltung auf dem Breitscheidplatz präventive Arbeit.

Am 19. Dezember findet um 10 Uhr ein Festgottesdienst zum 60-jährigen Jubiläum der Gedächtniskirche statt; um 18.45 Uhr wird zum fünften Jahrestag des Anschlags auf dem Breitscheidplatz eine Andacht mit Bischof Dr. Christian Stäblein in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche gehalten, eine vorherige Anmeldung ist jeweils unter www.gedaechtniskirche-berlin.de erforderlich. Die Andachten finden unter der 2G-Regelung statt und können auch im Livestream unter www.ekbo.de/livestream mitverfolgt werden. Der Markt bleibt geöffnet.

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes verkaufen die Mitglieder der AG City auch in diesem Jahr Glühwein, Punsch und heiße Schokolade am 3. Dezember von 13 bis 20 Uhr auf dem Breitscheidplatz. Alle Einnahmen kommen dem DRK-Wärmebus zugute. Unterstützt wird die Aktion durch den Schaustellerverband Berlin e. V., der den Glühwein und den Verkaufsstand jährlich zur Verfügung stellt. Weitere Partner in diesem Jahr sind Vattenfall Wärme Berlin AG, Berliner Sparkasse, Grünebaum Gesellschaft für Event Logistik mbH, Berliner helfen e. V., Photo Huber und das RTL Radio Center Berlin.

Das Ende des Jahres begehen die Veranstalter des 38. Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz mit dem Jahresschlussgottesdienst der Schausteller. Pfarrer Martin Germer und die Schausteller-Seelsorger Pfarrer Torsten Heinrich laden am 31. Dezember um 10 Uhr gemeinsam mit ihrem katholischen Kollegen Sascha Ellinghaus in die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche ein.

 

Datum & Öffnungszeiten: Montag, 22. November 2021 bis Sonntag, 2. Januar 2022

täglich von 11 bis 21 Uhr, freitags & samstags von 11 bis 22 Uhr, 24.12. von 11 bis 14 Uhr,

25. & 26.12. von 13 bis 21 Uhr, 31.12. von 11 bis 1 Uhr, 1.1. von 13 bis 21 Uhr

 

Reservierungen für die Hirschstube unter 030/47 39 27 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sicherheit: Barrierefreier Weihnachtsmarkt; verstärkter, dauerhafter Sicherheitsdienst, Konzeptionierung für Hygiene und Sicherheit in unmittelbarer Abstimmung mit dem Senat, enge konzeptionelle und operative Zusammenarbeit mit Polizei & Feuerwehr; zentrales Sicherheits-Management; dauerhafte Präsenz von Polizei-Mitarbeitern, Infomobil auf dem Breitscheidplatz wochentags von 13-21 Uhr, am Wochenende von 13-22 Uhr mit kostenfreier Bürger-Beratung; darüber hinaus verstärkte dauerhafte Streifen (offen und verdeckt) an Tauentzienstraße und Breitscheidplatz sowie am Hardenbergplatz (Bahnhof Zoo).

Veranstalter:

AG City e. V., Tel.: 030/262 95 91, www.agcity.de

Organisation:

Schaustellerverband Berlin e. V., Tel.: 030/2133290, www.svbev.de

www.schaustellerverband-berlin.de/weihnachtsmarkt-berlin.html

Gelesen 32 mal