Freitag, 30 September 2016 14:08

Monkey, Elephant & Co: GINspiration auf der Coktailkarte

Rühren, shaken, floaten – der neue Barchef der Bellini Lounge, Sharif Megdad, beherrscht nicht nur seine Rezepte, auch die Technik stimmt. Nach 15 Jahren Erfahrung in der Berliner Bar- und Clubszene übernimmt der gebürtige Berliner und erfahrene Barkeeper nun die für ihre Liquid Kitchen-Einflüsse bekannte Bellini Lounge in Berlin-Mitte. Megdads Vorliebe für innovative und kreative Drinks macht sich dabei nicht nur beim Einsatz von frischen Kräutern wie Zitronengras, Basilikum oder Thymian bemerkbar, auch der Kontakt zu seinen Gästen ist für ihn eine wichtige Inspirationsquelle. „Ich bin kein Mixologe, sondern ein Barkeeper“, meint der junge Barchef und erklärt: „Das Cocktail mixen als Kunst hinter der Theke, das ist so unpersönlich. Mit den Leuten zu reden, herauszufinden, was Ihnen gefällt, das macht für mich den Unterschied.“

Am Puls der Zeit ist deshalb auch die neue Gin & Tonic-Karte. Ob Gin Mare zu Thomas Henry Tonic an Rosmarin, Thymian und Basilikum, Monkey 47 Gin an Grapefruit oder mit Tonic verfeinerter Elephant Gin an Ingwer und Apfel – hier finden auch verwöhnte Gaumen abwechslungsreiche und feinabgestimmte Kreationen. „Gin ist unglaublich wandelbar“, stellt Megdad fest, „Denn neben Früchten und Kräutern sorgen auch die Destillateure mit einer großen Spannbreite von Geschmacksnuancen für die perfekte Basis unterschiedlichster Cocktails und Longdrinks.“

Die Oranienburger Straße hat sich in den letzten Jahren zu einem Dreh- und Angelpunkt für Nachtschwärmer und Berlin-Besucher gemausert. Gerade die vielen Clubs, Szenelokale und Bars machen den berühmten Mitte-Mix aus. Hier besticht die Bellini Lounge nicht nur wegen ihres edlen Ambientes und des authentischen Szene-Charmes. Auch die großzügige Aufteilung in Bar-, Lounge- und Terrassen-Bereich sowie die drei Cocktailstationen, an denen die Gäste den Barkeepern direkt beim Mixen und Shaken auf die Finger schauen können, laden zum Verweilen ein. Gemütlich geht es auch Draußen zu: Auf den großzügigen Loungemöbeln können die Besucher ihren Alltag hinter sich lassen und sich bei coolen Drinks und guten Gesprächen entspannen.

Gelesen 582 mal