Montag, 24 Oktober 2016 08:31

Die 13. Winterwelt am Potsdamer Platz eröffnet am 4.11.

Mit der Eröffnung der 13. Winterwelt wird am Potsdamer Platz wieder die Wintersport-Saison eingeläutet. Ob als Besucher der Schlittschuhbahn am Piano-See, zum Eisschießen oder Rodeln mit Blick auf das Brandenburger Tor: Rund 2,7 Millionen Menschen kommen jährlich an den Potsdamer Platz, um mitten in Berlin Spaß beim Wintersport zu haben. Wer vom vielen Sport oder vom Zuschauen Appetit bekommen hat, kann in zwei Hütten alpenländische Schmankerln und warme sowie kalte Getränke genießen. Ab 19 Uhr sorgen dann DJs für Après-Ski-Stimmung bis in die Nacht.

Rodeln mit Blick auf das Brandenburger Tor Sportlicher Höhepunkt der Winterwelt bleibt die rasante Rodelfahrt auf Europas größter mobiler Rodelbahn mit dem einzigartigen Blick auf das Brandenburger Tor. Wer sich rasant mit einem der modernen, hartschalenbasierten „Snowtubes“ in die Tiefe stürzen möchte, hat für 1,50 Euro die Gelegenheit dazu. Echte Rodelfans wählen das 4er Ticket für 5 Euro oder das 10er Ticket für 10 Euro.

Kostenloses Eislaufvergnügen unter freiem Himmel und die Chance auf das Eislauftalent 2017 Ob Freizeit-Eisläufer, Anfänger oder Profi: Die Eisbahn am Marlene-Dietrich-Platz lädt wieder alle Berliner und ihre Gäste ein, sich auf das Eis zu begeben. Auch Schulklassen sind herzlich willkommen und können sich bei rechtzeitiger Reservierung über www.bergmannevent.de eine kostenlose Startzeit sichern. Trainer des Bundesstützpunkts Eislauf Berlin bieten außerdem sechs Wochen lang zwischen dem 12. November und dem 18. Dezember 2016, jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr, kostenlosen Eislaufunterricht für Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren an. Dabei suchen sie im Rahmen des Eislauftalents 2017 besonders begabte Läufer, die am 18. Dezember in vier Altersklassen zum „Eissternchen 2017“ gekürt werden. Neben der Ehre erhalten die Gewinner einen Gutschein für professionelle Schlittschuhe. Alle Finalteilnehmer dürfen sich zudem über einen vierwöchigen Schnupperkurs in einem Berliner Eislaufverein ihrer Wahl freuen. Für alle angehenden Profis stehen Schlittschuhe für 2,50 Euro zum Ausleihen bereit.

Präzision und Tempo beim Eisstock-Schießen am Potsdamer Platz Ob für die Firmen-Weihnachtsfeier oder den Ausflug mit Freunden: Das rasante Präzisionsspiel auf der fünf Meter breiten und 30 Meter langen Eisstockbahn ist eines der Publikumsmagnete der Winterwelt. Wer eigene Eisstöcke mitbringt, darf kostenlos spielen, alle anderen können die Ausrüstung für acht bis zehn Teilnehmer kostenpflichtig vor Ort ausleihen. Schulklassen erhalten Sonderkonditionen, aber für alle Nutzer gilt: Eine Reservierung unter www.bergmannevent.de ist erforderlich.

Nach dem Sport ab in die Schmankerl Hütt‘n – Feiern wie im Skiurlaub Die gemütliche Seite des Wintersports darf natürlich auch bei der 13. Winterwelt am Potsdamer Platz nicht fehlen. Daher bietet die Bergmann eventgastronomie in ihren zwei Hütten täglich von 10 bis 24 Uhr (Freitag & Samstag bis 1 Uhr) original österreichische Leckerbissen in alpenländischer Atmosphäre. 230 Sitzplätze stehen in der Schmankerl Hütt‘n zur Verfügung, die aus original öster-reichischem Hüttenholz extra für die Winterwelt gebaut wurde. Bei Brettljause, Obazda, Saftgulasch, Kasnocken, Geselchtes, Frittatensuppe, Kaiserschmarrn, Germknödel, Sachertorte oder Apfelstrudel lässt es sich täglich ab 19 Uhr bei DJ-Musik feiern wie im Skiurlaub. Auch Weihnachtsfei-ern mit der Firma oder mit Freunden und Kollegen sind hier möglich. Bei der Après-Ski-Party darf natürlich auch getanzt und gesungen werden. Wer urige alpenländische Gemütlichkeit auf kleinem Raum für maximal 60 Personen sucht, findet sie in der Salzburger Stiegl Alm am Potsdamer Platz.

Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz Gut zwei Wochen nach dem Start der Winterwelt beginnt am 21. November die Weihnachtsmarkt-saison in Berlin und damit auch am Potsdamer Platz. Bis zum 26. Dezember 2016 lädt der traditionelle Winterwelt-Weihnachtsmarkt unter festlich glitzernden Linden in der Alten Potsdamer Straße zu weihnachtlichem Flanieren und Schlemmen ein. Auf dem Handwerkermarkt können die Besucher den Holzschnitzern, Bäckern, Filzern, Töpfern und Korbmachern bei ihrem Handwerk zuschauen und die Entstehung der individuellen Weihnachtsgeschenke verfolgen.

Über Bergmann eventgastronomie Bereits seit 25 Jahren verzaubert der Eventgastronom Arnold Bergmann die Besucher seiner zahlreichen Veranstaltungen mit aufwendigen Kulissen, hochwertigem Essen und einem abwechslungsreichen Kulturprogramm. 1995 setzte Bergmann mit der ersten mobilen Eisbahn einen neuen Trend, der inzwischen deutschlandweit auf vielen Weihnachtsmärkten Einzug gehalten hat. Mit Veranstaltungen wie der Winterwelt auf dem Potsdamer Platz in Berlin mit Europas größter mobiler Rodelbahn, Essen on Ice und dem Weihnachtsmarkt auf dem Alexanderplatz, bei dem eine hölzerne Erzgebirgspyramide und ein kunsthandwerklicher Schwibbogen die Besucher ebenso begeistert wie die Eisbahn, die Eisstockbahn und die österreichische Schmankerl-Hütte, belebt der gebürtige Franke die winterlichen Plätze und sorgt so für eine vergnügliche Atmosphäre. Ebenfalls von Bergmann stammen bekannte Veranstaltungen wie der Frühlings- und Ostermarkt auf dem Alexanderplatz in Berlin, die Strandbar Capital Beach am Berliner Hauptbahnhof, das Gourmet- und Weindorf auf dem Deutsch-Französischen Volksfest, das internationale Sommerfest Summer In The City auf dem Kurfürstendamm sowie die zwei großen Oktoberfeste auf dem Alexanderplatz und dem zentralen Festplatz (Festzelt).

 

Gelesen 685 mal