Mittwoch, 01 Februar 2017 14:34

Aphrodite auf dem Teller

Was schon in der genussfreudigen Antike außer Frage stand, ist auch heute noch ein weit verbreiteter Leitspruch unter verliebten Paaren: Liebe geht durch den Magen! Schließlich wurden schon Liebesgöttin Aphrodite würzige Kräuter und wohlduftende Pflanzen mit betörender Wirkung zum Geschenk gemacht, um ihre Gunst zu erwirken. Und auch heute noch stehen einige Zutaten, Gewürze oder Düfte im Ruf, der schönen Göttin in Sachen Verführung in nichts nachzustehen. Sei es wegen ihrer Symbolkraft oder ihrer enthemmenden Eigenschaften – die sogenannten Aphrodisiaka finden sich regelmäßig auf dem Teller liebestrunkener Männer und Frauen wieder und unterstreichen die romantische Zweisamkeit auch geschmacklich. Pünktlich zum Valentinstag vertrauen Frischverliebte und Langvermählte aber längst nicht mehr nur auf die eigenen Kochkünste – echter Zauber ist schließlich nur dann zu spüren, wenn beide ihre Zeit voll und ganz der Partnerschaft widmen und ein perfekt gelungenes Dinner garantiert ist.

Am romantischsten Tag des Jahres haben die Gäste der Britzer Seeterrassen deshalb Gelegenheit, einen genussvollen Abend zu zweit zu verbringen und ein spezielles 4-Gänge-Dinner rund um die kulinarischen Liebesbringer zu genießen. Als echter Scharfmacher sorgt hier zunächst die für ihre anregende Wirkung bekannte Süßkartoffelcremesuppe für Stimmung und kommt mit geschäumter Milch und feuriger Garnele auf den Tisch. Anschließend verraten karamellisierte Feigen, die wegen ihres süßen Fruchtfleisches schon bei den alten Griechen als Geschenk an die Geliebte dargereicht wurden, mit gratiniertem Ziegenkäse und Orangenchutney eindeutige Absichten. Ein Erlebnis für die Sinne sind auch die folgenden frischen Linguine an wohlig-süßer Vanillebutter und geraspeltem schwarzen Trüffel. Für das süße Finale des anregenden Dinners for Two sorgt ein Erdbeer-Tiramisu an lauwarmer Basilikum-Schokolade: Das süß-duftende Vergnügen steht mit seiner Mischung aus Frische und zartschmelzendem Kakaoaroma ganz im Zeichen des Valentinstages.

Seit April 2015 werden die Britzer Seeterrassen von der BMB Gruppe betrieben, die als Genusskombinat die Bereiche Event, Location und Catering für alle Standorte vereint. Das erste Café, das den Grundstein der heutigen BMB Gruppe gelegt hat, wurde im Jahr 2003 von den Geschäftsführern Mirko Alexander Nikolitsch, Boris Freise und Barbara Ewald eröffnet. Zur BMB Gruppe gehören heute Restaurants, Cafés und Biergärten wie die Berliner Humboldt-Terrassen mit freiem Blick auf das zukünftige Schloss, das Allegretto Gran Caffè an der Friedrichsbrücke oder das Caffè im Neuen Museum, das seinen Gästen thematisch passende, ägyptische Kleinigkeiten serviert. Auch das in Berlin Lichterfelde-West liegende bayrische Restaurant „Maria & Josef“ wird seit 2014 von den erfahrenen Gastronomen der BMB Gruppe in der Geschäftsführung verstärkt.

Gelesen 547 mal